Sie sind hier: Home > Regional >

Hobbyforscher entdeckt seltenes Fossil auf Baustelle

Münster  

Hobbyforscher entdeckt seltenes Fossil auf Baustelle

18.07.2019, 11:34 Uhr | dpa

Ein Hobbyforscher hat südlich von Detmold eine ungewöhnliche Entdeckung auf einer Baustelle gemacht: Ein rund 40 Zentimeter großes Fossil - 190 bis 199 Millionen Jahre alt. "Ein vortrefflicher Fund", lobten die Experten des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) am Donnerstag.

Laut LWL ist der versteinerte Ammonit - ein Kopffüßer - der erste vollständig erhaltene Fund aus der Zeit des Unteren Jura im Kreis Lippe. Entdeckt hatte den 200 Kiloblock mit dem Fossil der Hobby-Paläontologe Michael Wiemers, der auf dem Heimweg an einer Baustelle vorbei kam. Der ehrenamtliche Mitarbeiter des LWL-Museums für Naturkunde in Münster hat bereits viele Fossilien entdeckt. Er informierte die Museumsexperten, die den Fund sicherten und jetzt für die Sammlung herrichten. Das Fossil soll laut LWL dann "auch in Ausstellungen gezeigt werden."

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal