Sie sind hier: Home > Regional >

Rettungskräfte nach Unfall beschimpft

Heilbronn  

Rettungskräfte nach Unfall beschimpft

18.07.2019, 12:48 Uhr | dpa

Rettungskräfte nach Unfall beschimpft. Blaulicht

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archivbild (Quelle: dpa)

Feuerwehrauto bespuckt, keine Rettungsgasse gebildet: Nach einem tödlichen Unfall auf der Autobahn 6 bei Heilbronn haben Autofahrer die Arbeit der Rettungskräfte behindert. Rund hundert Autos bildeten nach Angaben der Polizei vom Donnerstag keine Rettungsgasse, ein weiterer Fahrer fuhr selbst durch die Gasse, um schnell zum Flughafen zu gelangen. Ein Lastwagenfahrer spuckte ein Feuerwehrauto an und beschimpfte die Einsatzkräfte. Zuvor hatte sich das Feuerwehrauto mit eingeklappten Spiegeln an dem Laster vorbeiquetschen müssen, weil der Fahrer keinen Platz gemacht hatte. Die Polizei sprach von "chaotischen und unglaublichen Verhältnissen".

Ein 55 Jahre alter Fahrer war am Mittwochabend mit seinem Transporter auf ein Stauende gekracht und noch an der Unfallstelle gestorben. Der Lastwagenfahrer musste vor Ort eine Geldstrafe zahlen. Die Fahrer, die keine Rettungsgasse gebildet hatten, erwartet nun eine Anzeige.

Fälle von nicht eingehaltenen Rettungsgassen oder auch Gaffern an Unfallstellen gibt es immer wieder. In Bayern hatte zuletzt ein Polizist viel Aufmerksamkeit bekommen, dem nach einem tödlichen Lkw-Unfall der Kragen geplatzt war. "Da liegt er, wollen Sie ihn sehen?", rief er einem Gaffer zu. "Schämen Sie sich!" Das Video von der Szene machte bundesweit Schlagzeilen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal