Sie sind hier: Home > Regional >

Tödliche Brandstiftung an Saunaclub: Gast verhaftet

Hamminkeln  

Tödliche Brandstiftung an Saunaclub: Gast verhaftet

18.07.2019, 15:31 Uhr | dpa

Schneller Fahndungserfolg: Wenige Tage nach der Brandstiftung an einem Saunaclub in Hamminkeln, durch die ein Gast (64) aus den Niederlanden ums Leben kam, hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Ein Taxifahrer hatte den Ermittlern den entscheidenden Tipp gegeben. Der Verdächtige (42) sitzt jetzt wegen Mordes und Brandstiftung mit Todesfolge in Untersuchungshaft, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilten. Wie die Deutsche Presse-Agentur erfuhr, war der Verdächtige am Abend des Brandes in dem Club zu Gast.

Das Feuer war in der Nacht zum vergangenen Sonntag in dem Bordell am Niederrhein ausgebrochen. Der 64-Jährige starb laut Obduktion an einer Rauchvergiftung. "Aufgrund der Videoaufzeichnungen von Überwachungskameras des Etablissements erhärtete sich der Tatverdacht gegen einen zunächst Unbekannten", so die Ermittler in einer Mitteilung vom Donnerstag. Ein entscheidender Tipp zur Identifizierung des Verdächtigen war laut den Ermittlern von einem Taxifahrer gekommen. Die Polizei nahm daraufhin am Mittwoch den 42-Jährigen aus dem Kreis Wesel fest. "In seiner Vernehmung machte er zum Tatvorwurf keine Angaben", so die Polizei. Ein Richter habe Haftbefehl wegen Mordes und Brandstiftung mit Todesfolge erlassen.

Die Polizei sucht dennoch weiter nach Zeugen und besonders weiteren Gästen des Saunaclubs, die in der Nacht etwas beobachtet haben könnten. In einer Mitteilung versprechen die Ermittler: "Hinweise können diskret behandelt werden."

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal