Sie sind hier: Home > Regional >

Hund verletzt Kind mit Biss ins Gesicht

Celle  

Hund verletzt Kind mit Biss ins Gesicht

18.07.2019, 15:37 Uhr | dpa

Hannover (dpa/lni) Ein fünfjähriger Junge ist in Celle von einem Hund ins Gesicht gebissen worden. Das Kind erlitt dabei leichte Verletzungen. Der Junge hatte am Mittwochabend mit Nachbarskindern in der Hofeinfahrt eines Mehrfamilienhauses gespielt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Dann habe ein Mann mit einem Hund an der Leine die Einfahrt betreten. Das Tier sei nahe an den Fünfjährigen herangekommen und habe das Kind gebissen. Anschließend verschwanden Hund und Mann in dem Wohnhaus.

Als die Polizei eintraf, stellten die Beamten fest, dass der Mann und der Junge im gleichen Haus wohnen. Der Hund gehört der 30 Jahre alten Lebensgefährtin des Mannes. Diese hatte sich nach dem Hundebiss noch eine Prügelei mit dem Vater des verletzten Jungen geliefert, bei der laut Polizei auch der Hund Schläge abbekam. Das Kind wurde ärztlich behandelt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal