Sie sind hier: Home > Regional >

Reh nach Hundeangriff erschossen: Polizei sucht Besitzer

Ispringen  

Reh nach Hundeangriff erschossen: Polizei sucht Besitzer

18.07.2019, 17:32 Uhr | dpa

Reh nach Hundeangriff erschossen: Polizei sucht Besitzer. Polizei

Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht auf dem Dach. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv (Quelle: dpa)

Ein Hund hat ein Reh angegriffen und mit Bissen so schwer verletzt, dass ein Polizist es erschossen hat. Ein Hundehalter war offenbar nicht in der Nähe, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Ein Fußgänger hatte den mittelgroßen Hund am Mittwochabend bei seiner Hetzjagd beobachtet und die Polizei gerufen. Die Beamten und der Jagdpächter konnten dem verletzten Reh den Angaben nach nicht mehr helfen. Der Hund war bei deren Eintreffen nicht mehr da. Nach dem unbekannten Besitzer wird gesucht.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal