Sie sind hier: Home > Regional >

Zwei "Reallabore der Energiewende" in Brandenburg

Cottbus  

Zwei "Reallabore der Energiewende" in Brandenburg

18.07.2019, 18:00 Uhr | dpa

Zwei "Reallabore der Energiewende" in Brandenburg. Sonnenaufgang mit Schornsteinen

Sonnenaufgang hinter rauchenden Fabrikschloten. Foto: Patrick Pleul/Archivbild (Quelle: dpa)

Zwei sogenannte "Reallabore der Energiewende" sollen in Brandenburg enstehen. Bei dem bundesweiten Wettbewerb des Wirtschaftsministeriums habe sich das Land mit zwei Projekten durchgesetzt, wie die Staatskanzler Brandenburg am Donnerstag in Potsdam mitteilte.

Im Spremberger Ortsteil Schwarze Pumpe (Spree-Neiße) soll demnach ein Referenzkraftwerk entstehen, in dem die Energieversorgung mit erneuerbaren Energien und Wasserstoff als chemischem Speicher erprobt und erforscht wird. Der Wasserstoff soll auch für Verkehr und Industrie verfügbar gemacht und in das bestehende Erdgasnetz eingespeist werden. Nach Angaben der Stadt Spremberg soll das Modell später auf alle Lausitzer Kraftwerksstandorte übertragen werden. Dadurch soll die Lausitz als Energieregion etabliert und Arbeitsplätze gesichert werden.

In Cottbus sollen den Angaben zufolge Konzepte zu CO2-armem Wohnen und emissionsarmen Verkehr erprobt werden. Sie sollen als Alternative für die bislang hauptsächlich fossilen Energiequellen dienen.

Bundesweit gibt es 20 Reallabore. "Für uns als Strukturwandelregion ist die Nachnutzung der Kraftwerksstandorte ein besonderes Anliegen", sagte Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) laut Mitteilung.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal