Sie sind hier: Home > Regional >

"Loverboy" in Krefeld zu drei Jahren Haft verurteilt

Krefeld  

"Loverboy" in Krefeld zu drei Jahren Haft verurteilt

19.07.2019, 02:58 Uhr | dpa

"Loverboy" in Krefeld zu drei Jahren Haft verurteilt. Ein Richterhammer aus Holz

Auf der Richterbank liegt ein Richterhammer aus Holz. Foto: Uli Deck/Archiv (Quelle: dpa)

Ein sogenannter "Loverboy" ist in Krefeld wegen Zwangsprostitution und Zuhälterei zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Das Amtsgericht zeigte sich am Freitag überzeugt, dass der 34-Jährige ein 15-jähriges Mädchen in die Prostitution gedrängt hat.

Gegen eine 41-Jährige verhängte das Gericht zwei Jahre Haft auf Bewährung. Sie habe den 34-Jährigen unterstützt und für die Minderjährige Kokain besorgt. Die Verteidiger hatten Freisprüche gefordert. Die Vorwürfe seien nicht erwiesen.

Das Mädchen sei schon in ihrer bulgarischen Heimat im Alter von 13 Jahren in falsche Kreise geraten und habe für Drogen "alles getan". Der Vorwurf der Zwangsprostitution sei falsch.

Das Mädchen hatte die Schule geschwänzt und war oft tage- und wochenlang nicht zu Hause aufgetaucht. Ihre Eltern hatten sie schließlich als vermisst gemeldet. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage


shopping-portal