Sie sind hier: Home > Regional >

Kirchen in Mecklenburg-Vorpommern verlieren Mitglieder

Rostock  

Kirchen in Mecklenburg-Vorpommern verlieren Mitglieder

19.07.2019, 12:19 Uhr | dpa

Kirchen in Mecklenburg-Vorpommern verlieren Mitglieder. Kirchenkreuz

Ein Kreuz ist vor bewölktem Himmel zu sehen. Foto: Nicolas Armer/Archivbild (Quelle: dpa)

Die evangelische Nordkirche hat 2018 durch Austritte in Mecklenburg-Vorpommern mehr Mitglieder verloren als im Jahr zuvor. 2232 Protestanten verließen die Kirche, teilte ein Sprecher am Freitag in Schwerin mit. 2017 waren es noch 2035 Austritte. Auch in anderen Bundesländern verlor die Nordkirche mehr Mitglieder durch Austritte als zuvor. Damit habe sich ein bereits länger anhaltender Trend fortgesetzt. Die Zahl der Mitglieder in Mecklenburg-Vorpommern sank 2018 auf 237 266. Im Jahr zuvor gehörten noch gut 6000 Menschen mehr der Kirche an.

Wie die Katholische Kirche mitteilte, hatte sie 2018 in Mecklenburg-Vorpommern 55 219 Mitglieder. Sie registrierte 637 Austritte.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal