Sie sind hier: Home > Regional >

Ursache von Flugzeugabsturz in Bruchsal ist weiter unklar

Bruchsal  

Ursache von Flugzeugabsturz in Bruchsal ist weiter unklar

20.07.2019, 14:03 Uhr | dpa

Ursache von Flugzeugabsturz in Bruchsal ist weiter unklar. Ein Polizist steht in der Nähe des Unfallortes

Ein Polizist steht in der Nähe des Unfallortes. Foto: Uli Deck (Quelle: dpa)

Nach dem Absturz eines Kleinflugzeugs mit drei Toten in Bruchsal ist die genaue Ursache für den Absturz weiter unklar. Das sagte ein Polizeisprecher am Sonntagmorgen. Die Maschine war am Samstag während der Haupteinkaufszeit mitten in einem Gewerbegebiet abgestürzt und gegen die Fassade eines Baumarktes geprallt. Es gebe Hinweise, dass ein Landeversuch auf einem benachbarten Flugplatz missglückt sei, hatten die Ermittler nach dem Absturz mitgeteilt. Offenbar sei das Flugzeug abgedreht und dann gegen die Wand des Baumarktes geprallt.

Dabei kamen ein 80 Jahre alter Mann, der "höchstwahrscheinlich" Pilot der Maschine war, seine 60 Jahre alte Lebensgefährtin und ihr 32-jähriger Sohn ums Leben. Sie alle waren Insassen des Flugzeuges. Während des Unglücks befanden sich mehrere Hundert Menschen im Baumarkt. Verletzte gab es nicht.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal