Sie sind hier: Home > Regional >

CDU-Kandidat Marcus Zeitler gewinnt OB-Wahl in Hockenheim

Hockenheim  

CDU-Kandidat Marcus Zeitler gewinnt OB-Wahl in Hockenheim

21.07.2019, 20:08 Uhr | dpa

Der 44 Jahre alte Marcus Zeitler ist in Hockenheim (Rhein-Neckar-Kreis) zum Oberbürgermeister gewählt worden. Der von der FDP unterstützte CDU-Kandidat, derzeit Bürgermeister in Schönau (Rhein-Neckar-Kreis), erhielt am Sonntag laut vorläufigem Wahlergebnis bei der Neuwahl 56,33 Prozent der Stimmen. Er galt als Favorit.

Die Wahl war überschattet vom brutalen Angriff auf den scheidenden Amtsinhaber Dieter Gummer (SPD). Der 67-Jährige war am Montagabend im Hof seines Hauses in Böhl-Iggelheim (Rheinland-Pfalz) von einem Unbekannten niedergeschlagen und schwer verletzt worden. Innenminister Thomas Strobl (CDU) verurteilte die Tat. "Ein Angriff auf Menschen, die sich für unsere Demokratie einsetzen, ist ein Angriff auf und alle und unsere Demokratie", sagte er - gleichzeitig gratulierte er Zeitler zur Wahl.

Bei der ersten Wahl am 7. Juli hatte kein Bewerber die absolute Mehrheit der Stimmen erzielt. Neben Zeitler trat der Polizeibeamte Marco Germann aus Dudenhofen in Rheinland-Pfalz an. Zeitler hatte am 7. Juli 47,5 Prozent der Stimmen erhalten, Germann 23,1 Prozent. Wahlberechtigt waren rund 16 500 Menschen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal