Sie sind hier: Home > Regional >

Hund wird aus Auto gerettet und anschließend überfahren

Aachen  

Hund wird aus Auto gerettet und anschließend überfahren

22.07.2019, 13:15 Uhr | dpa

Bitterer Vorfall in Aachen: Nachdem die Polizei einen Hund aus einem heißen Auto befreit hatte, wurde das Tier überfahren. Jetzt ermittelt die Polizei wegen Fahrerflucht.

Wie die Behörde am Montag mitteilte, war der Hund am Sonntagnachmittag bei 28,5 Grad Außentemperatur in einem Auto aus Düsseldorf eingesperrt. Die Fenster seien mit schwarzen Handtüchern verhangen gewesen, "dem Hund im Inneren des Fahrzeugs ging es aber sichtlich schlecht", so die Polizei: "Da keine Zeit zu verlieren war, griffen die Beamten durch einen Fensterspalt und öffneten die Fahrertüre."

Noch bevor einer der Beamten den Hund packen konnte, sei das Tier aus dem Wagen gesprungen und auf die Straße gelaufen. Der Hund "wurde dort von einem vorbeifahrenden Pkw überrollt und getötet", teilte die Polizei mit. "Der Pkw-Fahrer fuhr einfach weiter" - und werde daher nun gesucht. Die Besitzerin des Hundes meldete sich erst am Abend bei der Polizei, um sich nach ihrem Haustier zu erkundigen. Gegen sie wird wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal