Sie sind hier: Home > Regional >

Auf offener Straße umgebracht: Polizei verfolgt Hinweise

Monheim am Rhein  

Auf offener Straße umgebracht: Polizei verfolgt Hinweise

22.07.2019, 17:42 Uhr | dpa

Nachdem ein 36-Jähriger in Monheim auf offener Straße umgebracht wurde, verfolgen die Mordermittler Hinweise aus der Bevölkerung. Festnahmen habe es aber noch nicht gegeben, berichteten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag.

Der 36-Jährige war in der Nacht zum Samstag in Monheim bei einem Streit mit zwei Unbekannten so schwer verletzt worden, dass er später im Krankenhaus starb. Über die Art der Verletzungen wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nichts sagen.

Laut Zeugenaussagen flüchtete einer der Männer mit dem Fahrrad, der zweite zu Fuß. Die Polizei appellierte an die Bevölkerung, keine Gerüchte zu verbreiten. Dies behindere die Arbeit der Mordkommission. Wer sachdienliche Hinweise habe, möge diese nicht in sozialen Netzwerken verbreiten, sondern die Polizei informieren.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal