Sie sind hier: Home > Regional >

Zu trocken: Kein Wasser aus Bächen entnehmen

Lichtenfels  

Zu trocken: Kein Wasser aus Bächen entnehmen

24.07.2019, 05:59 Uhr | dpa

Zu trocken: Kein Wasser aus Bächen entnehmen. Niedrigwasser in den bayrischen Bächen

Münchner schwimmen bei warmen Temperaturen durch einen Bach im Englischen Garten. Foto: Sina Schuldt/Archiv (Quelle: dpa)

In den Landkreisen Lichtenfels und Bamberg dürfen die Menschen wegen der Trockenheit kein Wasser mehr aus Bächen und Flüssen entnehmen. Das teilten die Landratsämter mit. Das derzeitige Niedrigwasser bedrohe Pflanzen und Tiere.

Zusätzliche Wasserentnahmen würden die Situation verschärfen, da beispielsweise für Fische zu wenig Wasser übrig bleibe, sagte ein Behördensprecher in Lichtenfels. Aus diesem Grund sei auch das Paddeln auf dem Main bei Niedrigwasser verboten. Die Paddel würden dann zu tief eintauchen, den Boden aufwühlen und Schäden anrichten.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal