Sie sind hier: Home > Regional >

Polizei erwischt Schwarzarbeiter in Buskontrollen

Bautzen  

Polizei erwischt Schwarzarbeiter in Buskontrollen

24.07.2019, 12:32 Uhr | dpa

Bei Kontrollen in Reisebussen in Sachsen hat die Bundespolizei mehrere unerlaubt in Deutschland tätige Schwarzarbeiter erwischt. Am Dienstag flogen in Bautzen zwei Frauen aus der Ukraine auf, die illegal in Deutschland gearbeitet haben sollen. Das teilte die Bundespolizei am Mittwoch mit. Die Beamten kontrollierten das Gepäck der 60 und 33 Jahre alte Frauen und beschlagnahmten ihren Arbeitslohn in Höhe von je 2000 und 3000 Euro Bargeld.

Bereits am Montag hatte die Bundespolizei in Görlitz fünf ukrainische Männer im Alter von 36 bis 40 Jahren auf einem Rastplatz nahe der polnischen Grenze festgenommen. Die Männer sollen unter anderem in Nürnberg und Köln unerlaubt in handwerklichen Berufen gearbeitet haben. Die Entscheidung über Einreisesperren oder Ausweisungen aus Deutschland hat nun den Angaben vom Dienstag zufolge die Ausländerbehörde.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal