Sie sind hier: Home > Regional >

Das kindliche Hörvermögen

Marburg  

Das kindliche Hörvermögen

25.07.2019, 11:01 Uhr | dpa

Das kindliche Hörvermögen. Baby

Das fünf Tage junge Zwillingsmädchen Ella wird von einer Hebamme in den Armen gehalten. Foto: Holger Hollemann/Archiv (Quelle: dpa)

Der Hörsinn ist bereits im Mutterleib aktiv. Später nimmt das kindliche Ohr Töne im Bereich der höheren Frequenzen besser wahr als Erwachsene. Säuglinge können im Laufe der ersten drei Monate Stimmen unterscheiden. Schon bei Neugeborenen kann festgestellt werden, ob sie gut hören. So sollten Babys etwa den Kopf wenden, wenn sie ein Geräusch hören oder die Augen beispielsweise bei einem lauten Knall zusammen kneifen. Ab dem sechsten Monat zeigen Kinder Freude an Geräuschen und Musik. 

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal