Sie sind hier: Home > Regional >

Trafohäuschen zerstört: Polizei vermutet technischen Defekt

Erftstadt  

Trafohäuschen zerstört: Polizei vermutet technischen Defekt

25.07.2019, 11:26 Uhr | dpa

Nachdem eine Explosion oder Implosion am Mittwochabend ein Umspannwerk in Frechen (Rhein-Erft-Kreis) zerstört hat, geht die Polizei zunächst von einem technischen Defekt aus. Es gebe zurzeit keine Hinweise auf Fremdeinwirkung, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstagmorgen. Durch den Vorfall waren viele Haushalte am Abend ohne Strom. Verletzt wurde niemand, drei Autos wurden laut Polizei von herum fliegenden Trümmern beschädigt.

Laut Feuerwehr waren Teile des Trafohäuschens bis zu zwölf Meter weit geflogen. Es wurde komplett zerstört. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal