Sie sind hier: Home > Regional >

Einladung ins rote Wohnzimmer: Linke startet Wahlkampftour

Neuruppin  

Einladung ins rote Wohnzimmer: Linke startet Wahlkampftour

26.07.2019, 01:10 Uhr | dpa

Einladung ins rote Wohnzimmer: Linke startet Wahlkampftour. Walter (l.) und Dannenberg (Die Linke) stehen vor Wahlplakaten

Sebastian Walter (l.) und Kathrin Dannenberg (r., beide Die Linke), stellen Wahlplakate vor. Foto: Bernd Settnik/Archivbild (Quelle: dpa)

Tourstart für den Landtags-Wahlkampf der Brandenburger Linken: Unter dem Motto "Ums Ganze" sind die beiden Spitzenkandidaten, Kathrin Dannenberg und Sebastian Walter, am Freitag in Neuruppin zu ihrer Sommertour aufgebrochen. Fünf Wochen vor der Landtagswahl am 1. September wollen sie mit Wählern ins Gespräch kommen. Die beiden Linken-Politiker machen in zehn Städten Station.

Es gehe darum, Brandenburg gemeinsam mit den Menschen, die hier leben, zu gestalten, sagte Walter. Deshalb werden vor allem Fragen gestellt, es werde zugehört und über die beste Lösungen für das Land diskutiert, sagte Walter. Es gehe darum, das persönliche Gespräch mit den Brandenburgern zu suchen. Die besten Lösungen für das Land sollen diskutiert werden.

Bürger können an den Tourorten die Linken-Spitzenkandidaten in einem besonderen Ambiente persönlich kennenlernen. Auf den Marktplätzen wird ein kleines Wohnzimmer aufgebaut: zwei rote Sofas, ein Couchtisch und eine italienische Kaffeemaschine stehen bereit. Zum Auftakt wurde aber am Freitag bei der großen Hitze Eis serviert. Eine Rentnerin schilderte unter anderem ihre Wohnsituation und beklagte sich über die hohe Miete. Eine junge Frau informierte sich allgemein über das Wahlrecht.

Die Linken regieren seit 2009 mit in einer rot-roten Landesregierung mit der SPD. Nach einer jüngsten Umfrage würde sie auf knapp 17 Prozent der Stimmen kommen. Bei der letzten Landtagswahl erreichten sie 18,6 Prozent der Stimmen. Die AfD ist aktuell die stärkste Partei im Land mit 21,3 Prozent. Im Brandenburger Landtag sitzen derzeit 17 Abgeordnete der Linken.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal