Sie sind hier: Home > Regional >

39 225 Rheinland-Pfälzer gehen in Rente

Speyer  

39 225 Rheinland-Pfälzer gehen in Rente

28.07.2019, 09:52 Uhr | dpa

39 225 Rheinland-Pfälzer gehen in Rente. RentnerInnenpaar

Ein RentnerInnenpaar sitzt auf einer Bank und sonnt sich. Foto: Stephan Scheuer/Archivbild (Quelle: dpa)

39 255 Frauen und Männer in Rheinland-Pfalz haben 2018 erstmals Altersrente bekommen. Das waren 1454 oder 3,8 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Diesen Anstieg führt die Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz in Speyer vor allem darauf zurück, dass geburtenstärkere Jahrgänge allmählich das Rentenalter erreichen.

17 637 der Rentner erhielten die normale Altersrente. Das waren 939 oder 5,6 Prozent mehr als 2017. Die meisten von ihnen sind 1953 geboren. Die Altersgrenze lag bei 65 Jahren und sieben Monaten und steigt bis 2031 auf 67 Jahre.

Die Rente ab 63 für Menschen mit 45 Versicherungsjahren nahmen 12 735 Rheinland-Pfälzer in Anspruch: Ein Plus von 5,9 Prozent oder 705 Renten. Um 2,1 Prozent rückläufig waren dagegen die Renten mit Abschlägen. 8853 Menschen haben sich dafür entschieden, nach 9043 im Jahr zuvor.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal