Sie sind hier: Home > Regional >

S-Bahnzug zweimal gestoppt und mit Graffiti besprüht

Heidenau  

S-Bahnzug zweimal gestoppt und mit Graffiti besprüht

29.07.2019, 14:25 Uhr | dpa

Eine S-Bahn ist gleich zweimal von Unbekannten gestoppt und großflächig mit Graffiti besprüht worden. Wie die Bundespolizei am Montag mitteilte, hatten mehrere Personen zunächst am frühen Samstagmorgen den Zug der Linie 1 am Haltepunkt Heidenau-Großsedlitz aufgehalten. Dazu blockierten einige von ihnen die Türen und verhinderten so die Weiterfahrt. Ein anderer Teil der Gruppe besprühte währenddessen den Zug auf rund 70 Quadratmetern mit dem Schriftzug "FCN".

Gegen Mittag wurde der gleiche Zug am Haltepunkt Radebeul-Weintraube abermals von Unbekannten auf die gleiche Weise aufgehalten. Diese hätten die zuvor angebrachte Schmiererei übermalt. Die Bundespolizei geht davon aus, dass die Taten im Zusammenhang mit dem Spiel der 2. Fußball-Bundesliga zwischen Dynamo Dresden und dem 1. FC Nürnberg standen.

Im Zuge der Ermittlungen wegen Sachbeschädigung und gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr sucht die Bundespolizei nun nach Zeugen, die die Taten beobachtet haben oder Angaben zu verdächtigen Personen machen können.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal