Sie sind hier: Home > Regional >

20,0 Grad Celsius: Berlin wärmstes Bundesland im Juli

Offenbach am Main  

20,0 Grad Celsius: Berlin wärmstes Bundesland im Juli

30.07.2019, 16:18 Uhr | dpa

20,0 Grad Celsius: Berlin wärmstes Bundesland im Juli. Sonne

Die Sonne strahlt von einem wolkenlosen Himmel. Foto: Martin Gerten/Archivbild (Quelle: dpa)

Mit einer Durchschnittstemperatur von 20,0 Grad Celsius ist Berlin im Juli dieses Jahres das wärmste Bundesland Deutschlands gewesen. Der Wert lag 1,7 Grad über dem der international gültigen Referenzperiode von 1961 bis 1990, wie aus Zahlen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) vom Dienstag hervorgeht. Bundesweit waren es 18,9 Grad und damit 2,0 Grad mehr als im Referenzzeitraum. In Brandenburg wurde eine Durchschnittstemperatur von 19,5 Grad (1,6 Grad über dem Mittelwert der Referenzperiode) notiert. Die Hauptstadt verzeichnete im Juli rund 220 Sonnenstunden, Brandenburg etwa 225.

Bundesweit geht der Juli 2019 laut DWD in die Annalen des DWD ein. "Drei Tage in Folge 40 Grad, dabei 25 Mal Höchstwerte von 40 Grad und mehr - das geht in die meteorologischen Geschichtsbücher ein", sagte ein DWD-Sprecher.

Die Trockenheit erreichte im Juli laut DWD in Deutschland "katastrophale Ausmaße". Mit knapp 40 Litern pro Quadratmeter gab es in Berlin noch einmal deutlich weniger Niederschlag als im Bundesdurchschnitt, wo 55 Liter fielen. Das Soll liegt in Berlin bei 53 Litern pro Quadratmeter.

In Brandenburg lag der Wert bei 45 Litern pro Quadratmeter (Soll: 54 Liter pro Quadratmeter). Auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz bei Jüterbog im Landkreis Teltow-Fläming hatte es Ende Juli erneut gebrannt. Bis zu 130 Hektar waren betroffen. Im Juni erst war es an anderer Stelle auf dem Areal zum bislang größten Waldbrand in Brandenburg gekommen. Zeitweise brannten 744 Hektar Wald.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal