Sie sind hier: Home > Regional >

Klotzberg-Kaserne der Bundeswehr wird doch nicht geschlossen

Idar-Oberstein  

Klotzberg-Kaserne der Bundeswehr wird doch nicht geschlossen

01.08.2019, 14:29 Uhr | dpa

Die Klotzberg-Kaserne der Bundeswehr in Idar-Oberstein (Kreis Birkenfeld) wird entgegen ursprünglicher Planungen doch nicht geschlossen. Das teilte das Bundesverteidigungsministerium am Donnerstag in Berlin mit. Die Bundeswehr wachse wieder und benötige Platz: Daher sei man dabei, bisherige Planungen zur Abgabe von Liegenschaften zu prüfen. Neben der Klotzberg-Kaserne nannte das Ministerium am Donnerstag zehn weitere Liegenschaften in anderen Bundesländern, die nun ebenfalls doch erhalten bleiben.

In der Klotzberg-Kaserne ist seit 2014 der Artillerielehrbataillon 345 stationiert. Dazu gehörten knapp 1000 Soldaten, sagte ein Sprecher vor Ort. Die Kaserne sollte schon mal 2018 geschlossen werden, zuletzt stand das Jahr 2027 im Raum.

"Für das Land und den Standort Idar-Oberstein ist es eine positive Nachricht, dass die Liegenschaft entgegen der ursprünglichen Planung nicht geschlossen wird", sagte Innen-Staatssekretär Randolf Stich (SPD). Rheinland-Pfalz und die Bundeswehr pflegten "eine partnerschaftliche und verlässliche Beziehung". "Insbesondere in den ländlichen Bereichen kommt der Bundeswehr auch eine große wirtschaftliche Bedeutung zu."

Das Bundesverteidigungsministerium teilte weiter mit, die Bundeswehr befinde sich nach fast zweieinhalb Jahrzehnten des Schrumpfens wieder auf Wachstumskurs. Mehr Personal und Material bedeuteten auch mehr Bedarf an weiterer Infrastruktur. Mit den jetzigen Entscheidungen würden auch den Kommunen Planungssicherheit gegeben.

Nach Angaben des Landeskommandos Rheinland-Pfalz hat die Bundeswehr derzeit landesweit 18 Standorte, die verschiedene Liegenschaften umfassen. Insgesamt beschäftigt die Bundeswehr im Land rund 23 000 Menschen, davon 14 300 Soldaten und 8800 Zivilbeschäftigte.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: