Sie sind hier: Home > Regional >

Rot-Sperre für Zwickaus Co-Trainer König

Zwickau  

Rot-Sperre für Zwickaus Co-Trainer König

02.08.2019, 13:41 Uhr | dpa

Rot-Sperre für Zwickaus Co-Trainer König. Schiedsrichter zeigt Rote Karte

Ein Schiedsrichter zeigt die rote Karte. Foto: Patrick Seeger/Archivbild (Quelle: dpa)

Zwickau (dpa) – Co-Trainer Danny König von Fußball-Drittligist FSV Zwickau ist nach seiner Roten Karte mit einem Spiel Sperre belegt worden. Das entschied das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Wie Zwickau am Freitag mitteilte, darf König beim Spiel am Sonntag (14.00 Uhr) gegen Carl Zeiss Jena den Innenraum des Stadions nicht betreten.

König war beim 0:3 bei 1860 München am Mittwoch nach dem Führungstreffer in der 33. Minute auf das Spielfeld gelaufen und hatte heftig reklamiert. Daraufhin wurde er von Schiedsrichter Pascal Müller (Löchgau) des Feldes verwiesen.

Nach der Niederlage in München wollen die Zwickauer im Ost-Duell mit Jena Wiedergutmachung betreiben. "Wir haben die Fehler intern angesprochen und ausgewertet. Gegen Jena müssen wir wieder stabiler gegen den Ball arbeiten und torgefährlicher werden. Wenn wir das tun, haben wir gute Chancen, das Spiel zu gewinnen", sagte Cheftrainer Joe Enochs. 

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal