Sie sind hier: Home > Regional >

Österreichische Polizei verfolgt Sportwagen bis nach Passau

Esternberg  

Österreichische Polizei verfolgt Sportwagen bis nach Passau

03.08.2019, 15:02 Uhr | dpa

Auf der Flucht vor der österreichischen Polizei ist ein deutscher Autofahrer von Oberösterreich über die Grenze bis nach Passau gerast. Im Zentrum der Drei-Flüsse-Stadt stoppten die Beamten zusammen mit ihren bayerischen Kollegen den Mann, wie die Polizei von Oberösterreich am Samstag mitteilte. Mit bis zu 180 Kilometern pro Stunde versuchte der Fahrer eines Sportwagens auf österreichischer Seite der Grenze einer Kontrolle zu entkommen. Der Mann hinterm Steuer habe sich herausgeredet, die Polizei des Nachbarlandes nicht erkannt zu haben, hieß es in einer Mitteilung. Vielmehr habe er gedacht, ein "Lustiger" hätte ein Blaulicht im Auto.

Zuvor hatte der Mann auf einer Landstraße bei Esternberg in Österreich viel zu schnell einen Streifenwagen überholt. Die Polizisten wollten das Fahrzeug daraufhin stoppen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal