Sie sind hier: Home > Regional >

Fehmarntourismus soll weiter wachsen: Neue Hotels geplant

Fehmarn  

Fehmarntourismus soll weiter wachsen: Neue Hotels geplant

04.08.2019, 10:48 Uhr | dpa

Fehmarntourismus soll weiter wachsen: Neue Hotels geplant. Das Schwimmbad "Fehmare" vor den Türmen des IFA-Ferienzentrums

Blick auf das Schwimmbad "Fehmare" vor den drei Türmen des IFA-Ferienzentrums. Foto: Markus Scholz/Archivbild (Quelle: dpa)

Der Tourismus auf Fehmarn soll weiter wachsen. Aktuell gebe es 13 500 Gästebetten auf der Insel, die meisten davon in Ferienhäusern und Appartements. Es fehle vor allem an Hotels, sagte Fehmarns Tourismusdirektor Oliver Behncke. Das könnte sich bald ändern. Am Südstrand in Burgtiefe soll in unmittelbarer Nähe zu den Hochhäusern des IFA-Ferienzentrums ein neues Hotel mit bis zu 800 Betten entstehen. Die Gespräche mit einem Investor liefen, mit dem Baubeginn werde frühestens 2020 gerechnet, sagt Behncke. Auf Deutschlands drittgrößter Insel nach Rügen und Usedom gab es im Jahr 2018 knapp 2,6 Millionen Übernachtungen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal