Sie sind hier: Home > Regional >

Bahnhof Unna: Entwarnung nach Fund verdächtiger Gegenstände

Unna  

Bahnhof Unna: Entwarnung nach Fund verdächtiger Gegenstände

07.08.2019, 09:25 Uhr | dpa

Bahnhof Unna: Entwarnung nach Fund verdächtiger Gegenstände. Polizisten

In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/Archiv (Quelle: dpa)

Eine Gasflasche und ein herrenloser Koffer auf dem Bahnsteig haben am Mittwochmorgen für zahlreiche Zugausfälle in Unna gesorgt. Wegen der beiden verdächtigen Gegenstände sperrte die Polizei den Bahnhof und stellte den Zugbetrieb rund zweieinhalb Stunden ein. Ein Entschärfer habe jedoch nach wenigen Minuten Entwarnung gegeben, teilte die Polizei mit. Die Gegenstände entpuppten sich als harmlos: "Die Gasflasche war leer und in dem Koffer befand sich lediglich Wäsche", hieß es. Nun soll ermittelt werden, wer die Gegenstände dort hinterlassen hat. Die Polizei wollte dazu auch Videoaufzeichnungen auswerten.

Nach Angaben der Deutschen Bahn NRW war der Zugverkehr zwischen 6.30 Uhr und 8.45 Uhr unterbrochen. Betroffen seien insgesamt etwa zehn Züge des RB54 Unna-Fröndenberg und der S4 Dortmund-Unna gewesen. Ein Busersatzverkehr sei nicht möglich gewesen, weil auch der Bahnhofsvorplatz gesperrt gewesen war, sagte ein Bahnsprecher.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal