Sie sind hier: Home > Regional >

Zweijähriger von Zug erfasst und schwerstverletzt

Engelskirchen  

Zweijähriger von Zug erfasst und schwerstverletzt

07.08.2019, 12:25 Uhr | dpa

Zweijähriger von Zug erfasst und schwerstverletzt. Ein Krankenwagen mit Blaulicht

Ein Rettungswagen mit Blaulicht. Foto: Lukas Schulze/Archiv (Quelle: dpa)

Ein zweijähriger Junge ist auf der Bahnstrecke zwischen Engelskirchen und Overath von einem Zug erfasst und schwerstverletzt worden. Zwei Väter waren mit ihren kleinen Kindern am Mittwochvormittag zu Fuß auf den Gleisen unterwegs gewesen, um eine Angelstelle zu erreichen, wie die Bundespolizei mitteilte. Ein anfahrender Regionalzug konnte trotz Schnellbremsung nicht rechtzeitig halten und erfasste das eine Kind, das mit schwersten Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht wurde. Die anderen blieben unverletzt, erlitten jedoch - wie auch der Lokführer - einen Schock. Die Strecke wurde von der Bundespolizei vorübergehend gesperrt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal