Sie sind hier: Home > Regional >

Fund am Wormser Hauptbahnhof war verrosteter alter Boiler

Worms  

Fund am Wormser Hauptbahnhof war verrosteter alter Boiler

07.08.2019, 20:07 Uhr | dpa

Beim Baustellenfund am Wormser Hauptbahnhof, der zu einer vorübergehenden Streckensperrung geführt hat, handelt es sich um einen verrosteten alten Boiler. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit. Nach dem Fund durch Bauarbeiter am Mittwochabend war der Bahnhof der Nibelungenstadt und auch der Zugverkehr für einige Zeit gesperrt worden. Der Kampfmittelräumdienst teilte nach einer Prüfung mit, es handele sich bei dem Fund nicht um eine Fliegerbombe und es liege keine Gefährdung vor. Die Sperrung wurde aufgehoben. Unter anderem war der Fernverkehr zwischen Mainz und Mannheim den Angaben zufolge für die Dauer des Einsatzes umgeleitet worden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal