Sie sind hier: Home > Regional >

Rettungswagen ausgebremst und Fahrer beschimpft: Anzeige

Lüneburg  

Rettungswagen ausgebremst und Fahrer beschimpft: Anzeige

08.08.2019, 16:15 Uhr | dpa

Rettungswagen ausgebremst und Fahrer beschimpft: Anzeige. Rettungswagen im Einsatz

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht. Foto: Nicolas Armer/Archivbild (Quelle: dpa)

Ein Rettungswagen mit einem Patienten hat auf dem Weg ins Lüneburger Klinikum außerplanmäßig stoppen müssen. Ein 23 Jahre alter Autofahrer hatte den Rettungswagen nach Polizeiangaben vom Donnerstag ausgebremst und dessen Fahrer beschimpft. Schon zuvor soll der Autofahrer dem Wagen die Vorfahrt genommen und den 21 Jahre alten Fahrer zum Bremsen gezwungen haben. Die Polizei leitete nach einer Kontrolle ein Straf- und Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen den Verkehrsrüpel ein.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal