Sie sind hier: Home > Regional >

Mehr Geld für Beschäftigte im Kfz-Handwerk

Schwerin  

Mehr Geld für Beschäftigte im Kfz-Handwerk

09.08.2019, 11:21 Uhr | dpa

Mehr Geld für Beschäftigte im Kfz-Handwerk. Geld

Euro-Banknoten. Foto: Jens Wolf/Archivbild (Quelle: dpa)

Die 500 Kfz-Beschäftigten in Mecklenburg-Vorpommern bekommen mehr Geld. Gewerkschaft und Arbeitgeber einigten sich darauf, dass die Löhne und Gehälter rückwirkend von Juli 2019 bis Juni 2020 in zwei Stufen um jeweils 2,7 Prozent, mindestens jedoch 90 Euro mehr im Monat, ansteigen, wie die IG Metall Küste am Freitag mitteilte. Auch die Auszubildenden der Branche bekämen in zwei Schritten abhängig vom Lehrjahr jeweils zwischen 50 und 70 Euro mehr im Monat.

Dem Verhandlungsergebnis waren unter anderem zwei Warnstreiks vorausgegangen: "Das hat Kraft gekostet bei den Kollegen, aber hat eben auch zu einem guten Tarifabschluss geführt", sagte der Tarifsekretär der IG Metall Küste Friedhelm Ahrens.

Durch die steigenden Vergütungen werde das Einkommen der Kfz-Beschäftigten Mecklenburg-Vorpommerns so weiter an Westdeutschland angepasst. Nach den beiden Tariferhöhungen betrage der Einkommensunterschied zwischen Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein im Gesamtjahr dann nur noch 10 anstelle von 12 Prozent.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal