Sie sind hier: Home > Regional >

Frankfurt will keine neue Pokal-Blamage

Mannheim  

Frankfurt will keine neue Pokal-Blamage

11.08.2019, 01:20 Uhr | dpa

Frankfurt will keine neue Pokal-Blamage. Kevin Trapp

Frankfurts Torhüter Kevin Trapp bei einer Pressekonferenz. Foto: Lennart Stock/Archivbild (Quelle: dpa)

Europa League-Halbfinalist Eintracht Frankfurt will sich im Erstrundenspiel des DFB-Pokalspiels heute (15.30 Uhr/Sky) beim Fußball-Drittligisten SV Waldhof Mannheim nicht wieder blamieren. In der vergangenen Saison hatten die Hessen als DFB-Pokalsieger das Erstrundenspiel im Pokal beim SSV Ulm 1846 verloren. Für die Eintracht ist es schon das vierte Pflichtspiel der neuen Spielzeit nach den drei Partien in der Qualifikation für die Europa League gegen FC Flora Tallinn und am vergangenen Donnerstag beim FC Vaduz, das mit 5:0 gewonnen wurde.

Nicht ausgeschlossen ist, dass Nationaltorwart Kevin Trapp in der Startelf sein wird. Nach der Ausleihe im Winter hat die Eintracht ihn nun für fünf Jahre verpflichtet. Zuletzt stand Felix Wiedwald im Tor.

Für den SV Waldhof Mannheim ist das Spiel gegen Eintracht Frankfurt nach 16 Jahren Pause ein Comeback im DFB-Pokal.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal