Sie sind hier: Home > Regional >

Vor Polizei geflüchteter Berliner in Untersuchungshaft

Frankfurt (Oder)  

Vor Polizei geflüchteter Berliner in Untersuchungshaft

12.08.2019, 13:04 Uhr | dpa

Vor Polizei geflüchteter Berliner in Untersuchungshaft. Handschellen

Handschellen liegen auf einem Tisch. Foto: Armin Weigel/Archiv (Quelle: dpa)

Ein Mann, der mit seinem Auto vor einer Polizeikontrolle flüchten wollte, sitzt in Untersuchungshaft. Der 41-jährige Berliner sei bereits am vergangenen Freitag einen Haftrichter vorgeführt und dann nach Cottbus überstellt worden, teilte die Polizei am Montag mit. Der Mann geriet am vergangenen Dienstag bei Hoppegarten (Märkisch Oderland) in das Visier des Lasergerätes von Polizisten. Als der Wagen aus dem Verkehr gezogen werden sollte, ignorierte der Berliner sämtliche Anhalteaufforderungen und verschwand in Richtung BAB 10. Die Flucht führte über die BAB 10 auf die BAB 12 und dann zur B112. Am Ortseingang von Frankfurt(Oder) konnte die Polizei den 41-Jährigen stoppen. Der Mann und sein 43-jähriger Beifahrer wurden vorläufig festgenommen. Bei einer Durchsuchung des Autos fanden die Polizisten betäubungsmittelähnliche Substanzen und ein Elektroschocker.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal