Sie sind hier: Home > Regional >

Ghettoblaster von Ex-Häftling löst großen Polizeieinsatz aus

Bautzen  

Ghettoblaster von Ex-Häftling löst großen Polizeieinsatz aus

13.08.2019, 18:03 Uhr | dpa

Ein Ghettoblaster, den ein ehemaliger Häftling am Bahnhof in Bautzen zurückgelassen hatte, hat am Dienstagmittag einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Wie die Bundespolizei mitteilte, informierte ein aufmerksamer Bürger die Beamten über einen verschnürten, herrenlosen Karton neben einem Automaten. Die Polizei sperrte daraufhin den Bahnhof ab, der Zugverkehr wurde eingestellt. Bombenentschärfer röntgten den etwa 80 Zentimeter hohen und 40 Zentimeter breiten Karton - und gaben Entwarnung.

Im Karton befand sich der Ghettoblaster - ein tragbarer Radiorekorder - eines Mannes, der gerade aus einer Justizvollzugsanstalt entlassen worden war. Ein Namensaufkleber führte die Beamten zum Eigentümer. Ob er die Kosten für den Polizeieinsatz tragen muss, werde geprüft, so die Bundespolizei. Die Sperrung des Bahnhofes dauerte etwa anderthalb Stunden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal