Sie sind hier: Home > Regional >

Kurztrip endet im Gefängnis: 400 Tage Haft für Touristen

Bad Säckingen  

Kurztrip endet im Gefängnis: 400 Tage Haft für Touristen

16.08.2019, 13:03 Uhr | dpa

Kurztrip endet im Gefängnis: 400 Tage Haft für Touristen. Handschellen

Handschellen liegen auf einem Tisch. Foto: Armin Weigel/Archivbild (Quelle: dpa)

Eigentlich hat ein 37-Jähriger Deutschland nur für einen Tag besuchen wollen - nun dehnt sich sein Kurztrip unfreiwillig aus. Der Mann war bei der Einreise aus der Schweiz am Übergang Bad-Säckingen festgenommen worden und muss 400 Tage Haft absitzen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Gegen ihn lagen drei Haftbefehle vor: Wegen Insolvenzverschleppung, Betrugs und Fahrens ohne Fahrererlaubnis sollte er eine Geldstrafe von mehr als 15 000 Euro bezahlen. Da er dies nicht konnte, brachte ihn die Bundespolizei am Donnerstagmorgen ins Gefängnis.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal