Sie sind hier: Home > Regional >

Geschäftsführer der Krankenhausgesellschaft MV gestorben

Schwerin  

Geschäftsführer der Krankenhausgesellschaft MV gestorben

16.08.2019, 14:22 Uhr | dpa

Der langjährige Geschäftsführer der Krankenhausgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern, Wolfgang Gagzow, ist tot. Er starb am Montag im Alter von 66 Jahren nach kurzer Krankheit, wie die Krankenhausgesellschaft am Freitag in Schwerin mitteilte.

Gagzow hatte die Geschäftsführung 1991 übernommen. Mit großem Engagement habe er für die Krankenhäuser gekämpft und die Klinik-Landschaft geprägt, erklärte der Vorsitzende Hanns-Diethard Voigt. "Er setzte sich mit ganzer Kraft für die Interessen der Krankenhäuser ein und führte sie so vorausschauend und zukunftsorientiert in die neue Zeit."

Der Krankenhausgesellschaft gehören nach eigenen Angaben alle 37 Akut-Krankenhäuser im Nordosten sowie vier Reha-Kliniken an. Die Krankenhäuser beschäftigen demnach etwa 20 000 Mitarbeiter und erarbeiten einen Umsatz von rund 1,5 Milliarden Euro. Jährlich würden 450 000 Patienten stationär und eine Million Patienten ambulant behandelt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal