Sie sind hier: Home > Regional >

Bewährungsstrafe nach Vergewaltigung bei Goa-Festival

Schwerin  

Bewährungsstrafe nach Vergewaltigung bei Goa-Festival

19.08.2019, 03:07 Uhr | dpa

Bewährungsstrafe nach Vergewaltigung bei Goa-Festival. Justizia

Eine Statue der Justizia. Foto: Peter Steffen/Archivbild (Quelle: dpa)

Das Landgericht Schwerin hat in einem Berufungsprozess wegen Vergewaltigung die Strafe gegen einen 23 Jahre alten Mann deutlich abgemildert. Die Richter werteten den Fall nach Angaben eines Sprechers als minderschwer und verhängte am Montag eine Haftstrafe von zwei Jahren, ausgesetzt zur Bewährung. Bei der Bemessung der Strafe sei das umfassende Geständnis und auch die Zahlung eines Schmerzensgeldes in Höhe von 3000 Euro zugunsten des Angeklagten berücksichtigt worden.

In erster Instanz hatte das Amtsgericht Ludwigslust im Dezember 2018 eine Haftstrafe von drei Jahren und vier Monaten verhängt. Dagegen legte der Mann Berufung ein. Anders als im vorhergehenden Prozess räumte der Angeklagte den sexuellen Übergriff vor dem Landgericht ein. Zuvor hatten sich Gericht, Staatsanwaltschaft und Verteidigung darauf verständigt, bei einem umfänglichen Geständnis die Strafe auf maximal zwei Jahre zu begrenzen. Durch das Geständnis blieb dem Mädchen erspart, vor Gericht als Zeugin aussagen zu müssen.

Der Mann war im Sommer 2017 zusammen mit der damals 16-Jährigen zu einem sogenannten Goa-Musik-Festival in der Nähe von Eldena (Landkreis Ludwigslust-Parchim) gefahren. Zu dem Übergriff kam es in einem Zelt, in dem sie gemeinsam übernachteten. Als die schlafende Jugendliche wach wurde und die sexuellen Handlungen bemerkte, verließ sie das Zelt und rief um Hilfe. Täter und Opfer, die den Angaben zufolge keine feste Beziehung hatten, waren aus Schleswig-Holstein zu der Veranstaltung angereist.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal