Sie sind hier: Home > Regional >

Schüler kommt nach Bedrohung in die Psychiatrie

Adendorf  

Schüler kommt nach Bedrohung in die Psychiatrie

19.08.2019, 15:46 Uhr | dpa

Mit einem gespannten Bogen ist ein 15 Jahre alter Schüler aus dem Landkreis Lüneburg in seiner Schule erschienen. Der Jugendliche war am Freitag zu spät zum Unterricht erschienen und hatte an die Tür des Klassenzimmers geklopft, wie eine Polizeisprecherin am Montag mitteilte. Als ein Lehrer daraufhin die Tür öffnete, stand der Jugendliche nach ersten Ermittlungen mit dem schussbereiten Sportgerät in der Hand vor ihm. Der 60 Jahre alte Pädagoge schlug ihm den Bogen aus der Hand und drückte den 15-Jährigen gegen eine Wand.

Kurz darauf beruhigte sich dieser und ging nach Angaben der Sprecherin bereitwillig mit dem Lehrer zum Schulleiter. Der Jugendliche wurde anschließend von seinen Eltern abgeholt und in eine Kinder- und Jugend-Psychiatrie gebracht. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen Bedrohung gegen ihn ein.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal