Sie sind hier: Home > Regional >

Prozess um illegales Rennen auf Autobahn vor Abschluss

Zweibrücken  

Prozess um illegales Rennen auf Autobahn vor Abschluss

20.08.2019, 01:33 Uhr | dpa

Prozess um illegales Rennen auf Autobahn vor Abschluss. Auto

Zu Lichtspuren verwischt sind die Fahrzeuge auf der Autobahn 661. Foto: Frank Rumpenhorst/Archiv (Quelle: dpa)

Der Berufungsprozess um ein unerlaubtes Straßenrennen auf der A8 geht dem Ende entgegen. Heute ist bei dem Fortsetzungstermin vor dem Landgericht Zweibrücken auch ein Urteil möglich. Die Staatsanwaltschaft wirft zwei Männern vor, sich auf der Autobahn 8 zwischen Zweibrücken und Pirmasens ein Autorennen geliefert zu haben. Die beiden 31 Jahre alten Männer bestreiten die Vorwürfe.

Bei dem mutmaßlichen Rennen war es zu einem Unfall vor einem Stauende gekommen - die Wagen der beiden Beteiligten sollen zunächst miteinander und anschließend mit mehreren anderen Fahrzeugen kollidiert sein. Die Männer sollen mit mindestens 150 Stundenkilometer unterwegs gewesen sein. In einem ersten Prozess waren die Angeklagten im April 2019 zu Bewährungsstrafen von jeweils sieben Monaten verurteilt worden. Der Richterspruch ist wegen der Berufungen aber nicht rechtskräftig.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal