Sie sind hier: Home > Regional >

Busfahrer bleibt auf Raststätte stehen und droht Chefin

Berg  

Busfahrer bleibt auf Raststätte stehen und droht Chefin

21.08.2019, 11:31 Uhr | dpa

Busfahrer bleibt auf Raststätte stehen und droht Chefin. Blaulicht

Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul/Archiv (Quelle: dpa)

Ein Busfahrer hat auf einem Rastplatz in Oberfranken angehalten und nach Polizeiangaben seiner Chefin gedroht, sie umzubringen. Der 37-Jährige blieb mit einem leeren Bus bei der Rastanlage Frankenwald nahe Berg (Landkreis Hof) an der Autobahn 9 stehen und wollte nicht mehr weiterfahren, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Als seine Chefin in der Nacht mit einem Ersatzfahrer vorbeikam, gerieten die beiden in Streit. Neben der Drohung, sie umzubringen, schlug der Busfahrer darüber hinaus zwei Dellen in das Fahrzeug der Frau. Die Unternehmerin erstattete Anzeige wegen Bedrohung und Sachbeschädigung. Warum der Fahrer anhielt und weshalb die beiden in Streit gerieten, konnte die Polizei auf Nachfrage nicht sagen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal