Sie sind hier: Home > Regional >

Handwerk drängt auf Einführung eines Azubi-Tickets

Halle (Saale)  

Handwerk drängt auf Einführung eines Azubi-Tickets

22.08.2019, 15:27 Uhr | dpa

Das Handwerk in Sachsen-Anhalt drängt auf die Einführung eines sogenannten Azubi-Tickets für den Nahverkehr. "Wenn wir den Standort Sachsen-Anhalt stärken wollen, müssen wir für junge Auszubildende attraktiv sein und sie nicht gegenüber Schülern und Studenten benachteiligen", sagte Uwe Runge, Präsident des Handwerkstages Sachsen-Anhalt, am Donnerstag am Rande einer Präsidiumssitzung in Wernigerode. Was in Sachsen und Thüringen möglich sei, müsse auch für Azubis in Sachsen-Anhalt gehen.

"Während Schüler und Studenten in Sachsen-Anhalt vergünstigte Tarife oder kostenlose Tickets nutzen können, müssen Lehrlinge auf extrem bürokratischem Weg eine Fahrtkostenerstattung beantragen", beklagte Runge. In der Landesregierung besteht im Prinzip Einigkeit darüber, dass Auszubildenden ein vergünstigtes Ticket für den öffentlichen Personennahverkehr angeboten werden soll. Umstritten ist zwischen CDU und SPD jedoch, wer die Kosten dafür übernimmt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal