Sie sind hier: Home > Regional >

"Asphalt Börning" - Filmcrew rast über den Nürburgring

Nürburg  

"Asphalt Börning" - Filmcrew rast über den Nürburgring

22.08.2019, 16:30 Uhr | dpa

"Asphalt Börning" - Filmcrew rast über den Nürburgring. Dreharbeiten "Asphalt Börning"

Dreharbeiten "Asphalt Börning". Foto: Henning Kaiser (Quelle: dpa)

Quietschende Reifen, Höllentempo, aufgemotzte Superwagen: In dieser Woche laufen am Nürburgring Dreharbeiten für die Action-Komödie "Asphalt Börning" mit Alexandra Maria Lara, Henning Baum und Peter Kurth. Produzent Reza Bahar sagte am Donnerstag an der Rennstrecke in der Eifel: "Wenn es um Autos geht, dann ist das hier der Mythos schlechthin." Der norwegische Regisseur HallvardBræin ergänzte: "Dieser Kontrast von hohem Tempo und schöner Natur ist wunderbar."

In dem norwegisch-deutschen Roadmovie geht es um eine Wette in einer Hochzeitsnacht, eine Verlobte, die von einem Autofreak und seiner Herausforderin zugleich begehrt wird, und ein Spektakel mit schnellen Autos von Norwegen über Schweden und Dänemark bis nach Deutschland. Show-down ist am Nürburgring. Mit von der Partie sind unter anderem auch die Schauspieler Milan Peschel und Kostja Ullmann, Schlagerlegende Wencke Myhre und das Rockduo Alec "Boss Burns" Völkel und Sascha "Hoss Power" Vollmer von The BossHoss.

Regisseur HallvardBræin hat laut der Produktionsfirma in Norwegen bereits zwei Vorgängerfilme in die Kinos gebracht. Die Dreharbeiten für den eigenständigen neuen Streifen haben Ende Mai in Skandinavien begonnen und sollen Ende November enden. "Deutscher Kinostart ist der 27. August 2020", hieß es weiter.

Nürburgring-Sprecher Alexander Gerhard sagte, Dreharbeiten etwa für Marketingfilme von Autofirmen gebe es an der 92 Jahre alten Rennstrecke häufiger, nicht aber für Kinofilme. Dazu sei der Nürburgring mit vielfältigen Veranstaltungen schon zu ausgebucht.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: