Sie sind hier: Home > Regional >

12 Fahrzeuge brennen in der Nacht: Brandstiftung vermutet

Hammelburg  

12 Fahrzeuge brennen in der Nacht: Brandstiftung vermutet

23.08.2019, 10:07 Uhr | dpa

12 Fahrzeuge brennen in der Nacht: Brandstiftung vermutet. Feuerwehr

Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr steht nach einer Übung mit eingeschaltetem Blaulicht an der Feuerwache. Foto: Daniel Bockwoldt/Archivbild (Quelle: dpa)

Eine Serie mit zwölf brennenden Fahrzeugen hat Polizei und Feuerwehr in Unterfranken in der Nacht zum Freitag beschäftigt. Die Fahrzeuge, darunter auch ein Sattelschlepper und zwei Anhänger, seien zwischen 1.00 und 2.00 Uhr in Hammelburg (Landkreis Bad Kissingen) in Brand geraten, sagte ein Polizeisprecher.

Die Polizei geht aufgrund bisheriger Ermittlungen in allen Fällen von Brandstiftung aus. Eine Suche mit mehreren Streifenwagen und einem Hubschrauber nach dem mutmaßlichen Täter blieb zunächst erfolglos. Die Polizei ermittelt und fahndet nach Verdächtigen.

Die Brände hätten schnell gelöscht werden können, hieß es. Auch eine Mülltonne ging in Flammen auf. Einige Autos seien schwer beschädigt, teilte die Polizei mit. Sie schätzt den Gesamtschaden auf rund 250 000 Euro.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal