Sie sind hier: Home > Regional >

Sportflugzeug brennt nach misslungenem Start in Würzburg aus

Würzburg  

Sportflugzeug brennt nach misslungenem Start in Würzburg aus

23.08.2019, 11:43 Uhr | dpa

Sportflugzeug brennt nach misslungenem Start in Würzburg aus. Feuerwehrwagen

Ein Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Friso Gentsch/Archivbild (Quelle: dpa)

Auf dem Flugplatz Würzburg-Schenkenturm ist am Freitag ein Sportflugzeug vom Typ Cessna 172 über das Startbahnende hinaus gerollt und anschließend komplett ausgebrannt. Der 76 Jahre alte Pilot und seine 67 Jahre alte Begleiterin konnten sich mit leichten Verletzungen aus dem viersitzigen Flugzeug retten, noch bevor es Feuer fing, wie ein Polizeisprecher sagte. Die Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Warum dem Piloten der Start misslang und die einmotorige Maschine auf eine Wiese am Ende der Startbahn rollte, war zunächst unklar. Die Polizei in Würzburg ermittelt zur Unfallursache, eine in der Luftfahrt sachkundige Beamtin sei hinzugezogen worden. Der Sachschaden wird auf rund 50 000 Euro geschätzt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal