Sie sind hier: Home > Regional >

Strohballenbrand: Zwei 13-Jährige unter Verdacht

Landsberg  

Strohballenbrand: Zwei 13-Jährige unter Verdacht

24.08.2019, 12:02 Uhr | dpa

Strohballenbrand: Zwei 13-Jährige unter Verdacht. Feuerwehr

Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr steht nach einer Übung mit eingeschaltetem Blaulicht an der Feuerwache. Foto: Daniel Bockwoldt/Archivbild (Quelle: dpa)

Zwei 13-Jährige werden verdächtigt, in Landsberg (Saalekreis) einen folgenschweren Strohballenbrand verursacht zu haben. Das bestätigte ein Sprecher der Polizei in Halle am Samstagmorgen. Zuvor hatte dies der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) berichtet.

Der MDR berichtete außerdem, dass bei dem Brand am Freitag giftige Gase ausgetreten sein sollen. Einige Feuerwehrkräfte hätten wegen der Rauchentwicklung medizinisch behandelt werden müssen. Mitarbeiter des Technischen Hilfswerks (THW) hätten Anwohner aufgefordert, Fenster und Türen zu schließen. Eine Bestätigung dafür gab es am Samstagmorgen nicht.

Seit Dienstag stehen in der Ortschaft Oppin rund 4500 Strohballen in Brand. Seit Mittwoch lassen Einsatzkräfte das Feuer kontrolliert abbrennen. Das Feuer griff außerdem auf eine leerstehende Scheune über. Der geschätzte Sachschaden liege bei 190 000 Euro, sagte die Polizei.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal