Sie sind hier: Home > Regional >

Modellprojekt zur Digitalisierung im ländlichen Raum

Schwerin  

Modellprojekt zur Digitalisierung im ländlichen Raum

24.08.2019, 12:44 Uhr | dpa

Modellprojekt zur Digitalisierung im ländlichen Raum. Digitalisierung

Die Internetseite der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern ist auf einem Computermonitor zu sehen. Foto: Jens Büttner/Archivbild (Quelle: dpa)

Das Agrarministerium und der Städte- und Gemeindetag des Landes wollen die Digitalisierung im ländlichen Raum vorantreiben. Dazu werden Ämter sowie Kommunen mit einer Einwohnerzahl von unter 30 000 aufgerufen, sich am Modellvorhaben "Smart tau hus" (Smart zu Hause) zu beteiligen. Dabei gehe es beispielsweise um die Entwicklung und Umsetzung einer Digitalisierungsstrategie und den Transfer von dabei gewonnenen Erkenntnissen in den Alltag der Kommunen.

Der offizielle Startschuss für den Wettbewerb, für den in den kommenden drei Jahren bis zu 100 000 Euro zur Verfügung stehen, fällt am 24. September bei einer Veranstaltung in Güstrow. Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Experimentelles Software Engineering (IESE) in Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz) werden die Regionen bei der Umsetzung der eigenen Ideen unterstützen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal