Sie sind hier: Home > Regional >

Schwerlasttransport mit beschädigten Spanngurten und Reifen

Coswig (Anhalt)  

Schwerlasttransport mit beschädigten Spanngurten und Reifen

28.08.2019, 12:35 Uhr | dpa

Schwerlasttransport mit beschädigten Spanngurten und Reifen. Polizeikelle

Ein Polizist hält eine Polizeikelle. Foto: Armin Weigel/Archivbild (Quelle: dpa)

Erhebliche Mängel hat die Autobahnpolizei bei der Kontrolle eines Schwerlasttransports auf der Autobahn 9 im Landkreis Wittenberg festgestellt. Der 53-jährige Fahrer hatte am Dienstag nicht nur gegen das für den Transport geltende Tagesfahrverbot verstoßen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Zudem waren zehn der Spanngurte, mit der die Ladung befestigt war, beschädigt. Auch zwei kaputte Reifen registrierten die Beamten an dem 19 Meter langen und 29 Tonnen schweren Fahrzeug. Der Fahrer musste 240 Euro als sogenannte Sicherheitsleistung zahlen, die beschädigten Spanngurte und die ramponierten Reifen austauschen. Weil er während der Ferienreisezeit tagsüber nicht fahren darf, wurde ihm die Weiterfahrt bis 20.00 Uhr untersagt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: