Sie sind hier: Home > Regional >

Falsche Polizisten halten Autos an und verlangen Geld

Stade  

Falsche Polizisten halten Autos an und verlangen Geld

29.08.2019, 16:16 Uhr | dpa

Falsche Polizisten halten Autos an und verlangen Geld. "Halt Polizei" steht auf einer Kelle

Ein Bundespolizist stoppt an der Autobahn einen Reisebus. Foto: Matthias Hiekel/dpa-Zentralbild/Archivbild (Quelle: dpa)

Eine 25-jährige Frau ist in Stade von zwei falschen Polizisten angehalten und zur Zahlung eines Verwarnungsgeldes aufgefordert worden. Die Frau wurde skeptisch, nachdem die zwei angeblichen Beamten ihr am Mittwochabend für das gezahlte Geld keine Quittung ausdrucken konnten, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die Frau erstattete Anzeige. Ermittler suchen nun weitere Zeugen oder Geschädigte, die von dem falschen Polizisten-Paar angehalten wurden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal