Sie sind hier: Home > Regional >

Oldenburger Museum zeigt deutsche Solo-Schau von Voigt

Oldenburg  

Oldenburger Museum zeigt deutsche Solo-Schau von Voigt

31.08.2019, 15:04 Uhr | dpa

Oldenburger Museum zeigt deutsche Solo-Schau von Voigt. Horst-Janssen-Museum

Das Horst-Janssen-Museum in Oldenburg. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/Archivbild (Quelle: dpa)

Werke der Künstlerin Jorinde Voigt sind seit Samstag im Horst-Janssen-Museum in Oldenburg zu sehen. Mit Voigt, die in Berlin lebt, komme eine der wichtigsten Positionen der konzeptuellen Zeichnung in die Stadt, sagte Museumsleiterin Jutta Moster-Hoos. Der künstlerische Zugriff auf die Welt sei absolut neu und faszinierend. Werke der 1977 in Frankfurt am Main geborenen Künstlerin sind laut Moster-Hoos auch im Centre Pompidou in Paris und im Museum of Modern Art in New York zu sehen. Demnach ist die Ausstellung in Oldenburg die einzige Solo-Schau in Deutschland.

Neben der erstmals ausgestellten Arbeit "Immersive Integral Universal Splash I-VIII" werden bis zum 3. November verschiedene Serien aus den vergangenen zehn Jahren zu sehen sein. Nach Überzeugung des Museums gehören Voigts Werke zu den aufregendsten Zeichnungen, die aktuell auf Papier geschaffen werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal