Sie sind hier: Home > Regional >

Prognose: Zweithöchste Wahlbeteiligung in Sachsen

Kamenz  

Prognose: Zweithöchste Wahlbeteiligung in Sachsen

01.09.2019, 18:29 Uhr | dpa

Bei der Landtagswahl in Sachsen zeichnet sich eine so hohe Wahlbeteiligung ab, wie es sie lange nicht gegeben hat. Die Prognose der ARD von 18.00 Uhr lautete 65 Prozent. Das wäre der zweithöchste Wert nach 1990 bei einer Landtagswahl und ein Plus von 15,9 Prozentpunkten gegenüber 2014. Damals hatten 49,1 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben. Der aktuelle Trend war bereits bei den offiziellen Angaben zur Wahlbeteiligung aus dem Statistischen Landesamt am Vor- und Nachmittag ablesbar, der jeweils deutlich über den Werten der Abstimmung vor vier Jahren lag. Die offizielle Bilanz gibt die Behörde erst mit dem vorläufigen Endergebnis bekannt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal