Sie sind hier: Home > Regional >

Biber verursacht Straßensperrung

Neu-Ulm  

Biber verursacht Straßensperrung

03.09.2019, 16:21 Uhr | dpa

Biber verursacht Straßensperrung. Ein Biber

Ein Biber sitzt im Wasser. Foto: Felix Heyder/Archiv (Quelle: dpa)

Ein Biber und seine Lust auf Bäume haben in Neu-Ulm dafür gesorgt, dass ein Teil der Staatsstraße 2029 für rund 30 Minuten gesperrt werden musste. Der Nager hatte mehrere Bäume am Rand der Straße zwischen Reutti und Holzschwang angefressen - eine zwölf Meter hohe Weide drohte auf die Straße zu fallen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der Baum wurde nun am Montagnachmittag von oben mit einer Drehleiter Stück für Stück abgetragen und die Straße vorsorglich gesperrt. Zwei weitere Bäume müssen in den kommenden Tagen ebenfalls entfernt werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal