Sie sind hier: Home > Regional >

Gewerkschaft fordert mehr Geld für Schlosser in NRW

Rheine  

Gewerkschaft fordert mehr Geld für Schlosser in NRW

05.09.2019, 11:26 Uhr | dpa

Die Gewerkschaft IG Metall fordert für die rund 58 000 Beschäftigten im Schlosserhandwerk in Nordrhein-Westfalen mehr Geld - auch um etwas gegen den Fachkräftemangel zu tun. In der ersten Verhandlungsrunde hätte die Gewerkschaft sechs Prozent mehr Geld verlangt, teilte die IG Metall am Donnerstag mit. Die Ausbildungsvergütung solle zudem überproportional um 80 Euro erhöht werden.

"Der Fachkräftemangel ist auch ein hausgemachtes Problem. Wer die Besten haben möchte, muss sie auch gut bezahlen. Hier hinkt das Handwerk der Industrie seit Jahren hinterher", sagte der IG-Metall-Verhandlungsführer Patrick Loos laut der Mitteilung.

Laut der Gewerkschaft lasse die anhaltend positive Konjunktur im Bau "keinen absehbaren Auftragsmangel fürchten". Die erste Verhandlungsrunde fand bereits in der vergangenen Woche in Münster statt. Die nächste Runde ist für den 11. September geplant.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal